Betriebliche Sozialintegration

Ausgewählte Literatur und Befunde

Literatur

Huke/Nikolai/Schmidt, Werner (2019): Zwischen solidarischem Universalismus und rassistischer Ausgrenzung.
Zur betrieblichen Sozialintegration von Geflüchteten. In: Prokla 195 49 (2): 259-276.

Schmidt, Werner (2017): Die Integration von Flüchtlingen und Arbeitsmigranten in der Arbeitswelt. In: Aus Politik und Zeitgeschichte 67 26/2017, 26. Juni 2017: 34-39. PDF

Müller, Andrea/Schmidt, Werner (2016): Fluchtmigration und Arbeitswelt. Maßnahmen zur Integration von Flüchtlingen in großen Unternehmen. Reihe Study der Hans-Böckler-Stiftung, Bd. 339, Düsseldorf. http://www.boeckler.de/pdf/p_study_hbs_339.pdf

Müller, Andrea/Schmidt, Werner (2016): Flüchtlinge in der Arbeitswelt. Qualifizierungsinitiativen in Großunternehmen. Hans Böckler-Stiftung, Working Paper Forschungsförderung Nr. 019, September 2016. http://www.boeckler.de/pdf/p_fofoe_WP_019_2016.pdf

Zimmer, Sabine (2016): Brüchige Sozialordnung. Eine Betriebsfallstudie zur Umsetzung des Entgeltrahmentarifvertrags in der Metall- und Elektroindustrie, Baden-Baden: Nomos.

Schmidt, Werner (2015): Diskriminierung und Kollegialität im Betrieb, in:  Scherr, Albert (Hrsg.): Diskriminierung migrantischer Jugendlicher in der beruflichen Bildung. Stand der Forschung, Kontroversen, Forschungsbedarf, Beltz Juventa: Weinheim und Basel: 259-281.

Schmidt, Werner /Müller, Andrea (2013): Social Integration and Workplace Industrial Relations: Migrant and Native Employees in German Industry. In: Relations Industrielles/Industrial Relations, 68 (3): 361-386.

Schmidt, Werner (2007): Arbeitsbeziehungen und Sozialintegration in Industriebetrieben mit Beschäftigten deutscher und ausländischer Herkunft, in: Industrielle Beziehungen 14 (4): 334-356. PDF

Schmidt, Werner (2006): Pragmatische Zusammenarbeit. Kollegialität und Differenz bei Beschäftigten deutscher und ausländischer Herkunft in Industriebetrieben, in: Zeitschrift für Soziologie 35 (6): 465-484. LINK

Schmidt, Werner (2006): Kollegialität trotz Differenz. Betriebliche Arbeits- und Sozialbeziehungen bei Beschäftigten deutscher und ausländischer Herkunft, Berlin: edition sigma. (jetzt Nomos)

Schmidt, Werner (2005): Industrielle Beziehungen, Interesse und Anerkennung. Plädoyer für eine duale Perspektive, in: Industrielle Beziehungen 12 (1): 51-73.PDF

Schmidt, Werner (2004): Betriebsratswahlen 2002 in Großbetrieben der Metall- und Elektroindustrie, in: WSI-Mitteilungen 57 (1): 35-40.

Notz, Petra (2004): Manager-Ehen. Zwischen Karriere und Familie, Konstanz.

Notz, Petra (2001): Frauen, Manager, Paare. Wer managt die Familie? Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie bei Führungskräften, München und Mering.

Schmidt, Werner (1999): Orientierungsprozesse ostdeutscher Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen, in: WSI-Mitteilungen 52 (10): 673-681. PDF

Schmidt, Werner/Schönberger, Klaus (1999): „Jeder hat jetzt mit sich selbst zu tun“. Arbeit, Freizeit und politische Orientierungen in Ostdeutschland, Konstanz.

Schmidt, Werner (1996): Betriebliche Sozialordnung und ostdeutsches Arbeitnehmerbewußtsein im Prozeß der Transformation, München/Mering.

Schmidt, Werner (1995): Metamorphosen des Betriebskollektivs. Zur Transformation der Sozialordnung in ostdeutschen Betrieben. In: Soziale Welt 46 (3): 305-325.

Hutzler, Margot/Schönberger, Klaus (1994): „Unüberhörbare Wortmeldung der Bürger…“ Die DDR-Gesellschaft am Vorabend des Umbruchs Jena 1988/89, Leipzig.