Reinhard Johler
Reinhard Johler

Reinhard Johler

Prof. Dr. Reinhard Johler, Jg. 1960, studierte Europäische Ethnologie in Wien, Cambridge, Mailand, Dissertation 1994, 1997 wissenschaftlicher Mitarbeiter, 2002 Assistenzprofessor am Institut für Europäische Ethnologie Wien. 2002 Beruf Berufung auf die Professur für Empirische Kulturwissenschaft an der Eberhard Karls Universität Tübingen, seit 2008 wissenschaftlicher Leiter des Instituts für donauschwäbische Geschichte und Landeskunde, Tübingen. Seit 2018 Vorstandsmitglied des F.A.T.K. Gegenwärtige Arbeitsschwerpunkte: Europäisierung, Migration, Unternehmenskultur, cultural diversity. Telefon und Email: Tel.: +49 (0)/ 7071/ 29-75448 Email:

Veröffentlichungen in Auswahl

  • Local Europe. The Production of Cultural Heritage and the Europeanisation of Places. In: Ethnologia Europaea 32 (2002), S. 7-18.
  • European Ethnology: European Ethnology: A Chance for an anthropological „East-West“-Dialogue? In: Viroel Anastasoaie u.a. (Hg.): Breaking the Wall. Representing Anthropology and Anthropological Representations in Post-Communist Eastern Europe. Cluj-Napoca 2003, 275-286.
  • Im Land der Tüftler: Innovation und Alltagskultur. In: Margot Tränkle, Linda Katz (Red.): Werkbund. Gestaltende Kräfte zusammenführen – Plädoyer für einen Ort. Dokumentation zu einem Symposion am 8.11.2003. Stuttgart 2004, 9-27.
  • (Hg.) MetzingenTM – Zur Kultur einer Outletstadt.. Tübingen 2006.
  • (Hg. gem. m. Ansgar Thiel, Josef Schmid, Rainer Treptow) Europa und seine Fremden. Die Gestaltung kultureller Vielfalt als Herausforderung. Bielefeld 2007.
  • (Hg. gem. m. Ute Bechdolf, Horst Tonn) Amerikanisierung – Globalisierung. Transnationale Kulturprozesse im europäischen Alltag (= Mosaic – Studien und Texte zur amerikanischen Kultur und Geschichte 32). Trier 2007.
  • (Hg. gem. m. Mairead Nic Craith, Ullrich Kockel) Everyday Culture in Europe. Approaches and Methodlogies. Aldershot 2008.
  • (Hg. gem. m. Harald C. Traue, Jelena J. Gavrilovic) Migration, Integration, and Health: The Danube Region. Lengerich 2010.
  • (Hg. gem. m. Felicia Sparacio) Abfahren, Ankommen, Boschler sein. Lebensgeschichten aus der Arbeitswelt. Tübingen 2010.
  • (Hg., gem. m. Max Matter, Sabine Zinn-Thomas) Mobilitäten. Europa in Bewegung als Herausforderung kulturanalytischer Forschung. 37. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Volkskunde in Freiburg im Breisgau vom 27. bis 30. September 2009. Münster u.a. 2011
  • Doing European Ethnology in a Time of change. The Metamorphosis of a Discipline (in Germany and in Europe. In: Traditiones 41/2, 2012, S. 245-255.
  • Tübinger Talente – ein Nachwort. In: Universitätsstadt Tübingen (Hg.): Tübinger Talente. Vielfältige Vorbilder. Tübingen 2013, S. 124-126.
  • (Hg.) Wo is Europa?/Where is Europe?/Où est l’Europe?. Dimensionen und Erfahrungen des neuen Europa. Tübingen 2013.
  • Heimisch werden in Baden-Württemberg: Integration, Akkulturation und Assimilation im Alltag. In: Mathias Beer (Hg.): Baden-Württemberg – eine Zuwanderungsgeschichte. Stuttgart 2014, S. 199-216.
  • Made in Europe. Oder: Schaffen Dinge Europa? In: Karl Berger, Margot Schindler, Ingo Schneider (Hg.): Stofflichkeit in der Kultur. Referate der 26. Österr. Volkskundetagung in Eisenstadt. Wien 2015, S. 18-35.
  • Luoghi Europei. Processi di Territorializzazione nelle ‚Nuova Europa‘. In: Lares. Quadrimestrale di studi demoetnoantropologici 82/3 (2016), S. 355-369.
  • (Hg.) Universität. Diversität! Wir? 13 Momentaufnahmen aus dem Tübinger Uni-Alltag. Tübingen 2017.
  • (Hg.) We are Diversity! Ein Archiv der Universität an der Eberhard Karls Universität Tübingen. Tübingen 2017.
(Gesamtbibliographie: http://www.wiso.uni-tuebingen.de/faecher/empirische-kulturwissenschaft/institut/alle-mitarbeiterinnen/professorinnen/reinhard-johler.html)