Werner Schmidt
Werner Schmidt

Werner Schmidt

 

Dr. Werner Schmidt, Jg. 1958, studierte Soziologie und Politikwissenschaft in Tübingen. Nach einer mehrjährigen Tätigkeit in der Jugend- und Erwachsenenbildung ist er seit 1990 als wissenschaftlicher Angestellter am F.A.T.K. bzw. der Universität Tübingen tätig. 1997 promovierte er in Tübingen (Promotionspreis der Universität Tübingen). Seit Ende 2011 ist er Geschäftsführer des F.A.T.K.
Arbeitsschwerpunkte: Arbeits- und Wirtschaftssoziologie, Industrielle Beziehungen, Transformations- und Migrationsforschung. Neben der Forschungstätigkeit Lehraufträge am Institut für Soziologie der Universität Tübingen.

Telefon und Email:
Tel.: +49 (0)/ 70 71/ 29-7 2151
Email: 

Neuigkeiten siehe Startseite!

Publikationen

I. Monographien und Herausgaben

  • Finanzmarktkrise und Arbeitsbeziehungen im öffentlichen Sektor. Deutschland, Großbritannien, Schweden und Spanien. Reihe Modernisierung des öffentlichen Sektors, Sonderband 48, Baden-Baden 2018 (mit A. Müller/I. Ramos-Vielba/A. Thörnquist/C. Thörnqvist)
  • Hrsg: Arbeitsbeziehungen des öffentlichen Sektors: Kontinuität, Wandel und Krise. Schwerpunktheft der Zeitschrift 'Industrielle Beziehungen': 24, 4/2017 (gemeinsam mit A. Müller)
  • Fluchtmigration und Arbeitswelt. Maßnahmen zur Integration von Flüchtlingen in großen Unternehmen. Reihe Study der Hans-Böckler-Stiftung, Bd. 339, Düsseldorf 2016 (mit A. Müller). http://www.boeckler.de/pdf/p_study_hbs_339.pdf
  • Flüchtlinge in der Arbeitswelt. Qualifizierungsinitiativen in Großunternehmen. Hans Böckler-Stiftung, Working Paper Forschungsförderung Nr. 019, September 2016 (mit A. Müller). http://www.boeckler.de/pdf/p_fofoe_WP_019_2016.pdf
  • Leistungsorientierte Bezahlung in den Kommunen. Befunde einer bundesweiten Untersuchung. Reihe Modernisierung des öffentlichen Sektors, Sonderband 42, Berlin 2013 (mit A. Müller)
    http://www.nomos-shop.de/Schmidt-M%c3%bcller-Leistungsorientierte-Bezahlung-Kommunen/productview.aspx?product=25534  [Flyer]
  • Der Konflikt um die Tarifreform des öffentlichen Dienstes. Verhandlungsprozesse und Umsetzungspraxis, Reihe Modernisierung des öffentlichen Sektors, Sonderband 38, Berlin 2011: edition sigma. (mit A. Müller u. N. Trittel) [Flyer]
  • Leistungsentgelt in den Kommunen. Typologie und Analyse von Dienst- und Betriebsvereinbarungen, Reihe Modernisierung des öffentlichen Sektors, Sonderband 35, Berlin 2010: edition sigma. (mit N. Trittel, A. Müller u. Th. Meyer) [Flyer]
  • Riskante Modernisierung des Tarifsystems. Die Reform der Entgeltrahmenabkommen am Beispiel der Metall- und Elektroindustrie Baden-Württembergs, Berlin 2009: edition sigma. (mit R. Bahnmüller)
  • Kollegialität trotz Differenz. Betriebliche Arbeits- und Sozialbeziehungen bei Beschäftigten deutscher und ausländischer Herkunft, Berlin 2006: edition sigma.
  • Flächentarifvertrag oder mimetische Löhne. Der Einfluss von multinationalen Unternehmen und industriellen Beziehungen auf Entgelt und Arbeitszeit in Deutschland und Großbritannien, München und Mering 2004: Rainer Hampp Verlag.
  • Industrielle Beziehungen im Umbruch. Die Regulierung von Lohn, Gehalt und Arbeitszeit in Deutschland und Großbritannien, München und Mering 2000: Rainer Hampp Verlag. (mit P. Jauch)
  • "Jeder hat jetzt mit sich selbst zu tun" - Arbeit, Freizeit und politische Orientierungen in Ostdeutschland, Konstanz 1999: UVK. (mit K. Schönberger)
  • Betriebliche Sozialordnung und ostdeutsches Arbeitnehmerbewußtsein im Prozeß der Transformation, München und Mering 1996: Rainer Hampp Verlag
  • Paritätische Kommissionen. Eine Studie zur Arbeitsweise Paritätischer Eingruppierungskommissionen in der Metallindustrie, Manuskripte 173, hrsg. von der Hans-Böckler-Stiftung, Düsseldorf 1995. (mit P. Jauch)
  • Vom Werktätigen zum Arbeitnehmer - Der Umbruch von Arbeitsbeziehungen und Sozialpolitik in ostdeutschen Betrieben, Manuskripte 142, hrsg. von der Hans-Böckler-Stiftung, Düsseldorf 1994 (mit R. Alt, H.-J. Althaus, B. J. Warneken und C. Deutschmann).
  • Betriebliche Weiterbildung und Tarifvertrag. Eine Studie über Probleme qualitativer Tarifpolitik in der Metallindustrie, Schriftenreihe Industrielle Beziehungen, hrsg. von Walther Müller-Jentsch, Bd. 6, München und Mering 1993: Rainer Hampp Verlag. (mit R. Bahnmüller und R. Bispinck)

II. Zeitschriften- und Buchbeiträge

  • Zwischen solidarischem Universalismus und rassistischer Ausgrenzung. Zur betrieblichen Sozialintegration von Geflüchteten. In: PROKLA 195 49 (2): 259-276 (gemeinsam mit Nikolai Huke)
  • Arbeit und Beruf – Umbrüche und Kontinuitäten. Basisbeitrag, in: Praxis Politik 6/18: 4-8.
  • Editorial: Arbeitsbeziehungen des öffentlichen Sektors: Kontinuität, Wandel und Krise. In: Industrielle Beziehungen' 24, 4/2017: 389-392 gemeinsam mit A. Müller)
  • Austerity and public sector trade union power: Before and after the crisis. In: European Journal of Industrial Relations (2018, online first) (gemeinsam mit A. Müller, I. Ramos-Vielba, A. Thörnquist, C. Thörnqvist)
  • Germany: an intertwined two-part system of unilateralism and collective bargaining. In: Labor History (Special issue: 100 years of Whitleyism: a century of public service industrial relations in Europe and the US), 59:1, 71-86. DOI: 10.1080/0023656X.2017.1375596 (gemeinsam mit A. Müller)
  • Dokumentenanalyse in der Organisationsforschung. In: Liebig, Stefan, Wenzel Matiaske und Sophie Rosenbohm (Hrsg.): Handbuch Empirische Organisationsforschung, Springer Reference Wirtschaft, Springer Fachmedien, Wiesbaden: 443 - 466
    (https://link.springer.com/book/10.1007%2F978-3-658-08493-6)
  • Stephen Bach and Lorenzo Bordogna (eds): Public Service Management and Employment Relations in Europe. Emerging from the Crisis. (Review) In: Transfer. European Review of Labour and Research, Volume 23, Isssue 3, August 2017: 373-375 (gemeinsam mit A. Müller).
  • Die Integration von Flüchtlingen und Arbeitsmigranten in der Arbeitswelt. In: Aus Politik und Zeitgeschichte, 67. Jg., 26/2017; 26: Juni 2017: 34-39. PDF
  • "Qualifizierung ist die Alternative zur Marginalisierung der Flüchtlinge." In: Mitbestimmung, Nr. 5, Oktober 2016: 61.
  • Leistungsorientierte Bezahlung nach § 18 TVöD - ein Beitrag zu Entwicklungs- und Veränderungsprozessen in den Kommunen? In: Verenkotte, Christoph/Beutel, Rainer Christian/Bönders, Thomas (Hg.): Change Management. Schriften der Deutschen Sektion des Internationalen Instituts für Verwaltungswissenschaften, Band 39, Nomos: Baden-Baden 2015: 71-98 (mit A. Müller).
  • Diskriminierung und Kollegialität im Betrieb, in:  Scherr, Albert (Hrsg.): Diskriminierung migrantischer Jugendlicher in der beruflichen Bildung. Stand der Forschung, Kontroversen, Forschungsbedarf, Beltz Juventa: Weinheim und Basel 2015: 259-281.
  • Leistungsentgelt in den Kommunen: Ein oder kein Erfolgsmodell? In: AKP - Fachzeitschrift für Alternative Kommunal Politik, 35. Jg, 6/2014: 51-54 (mit A. Müller).
  • Leistungsentgelt in den Kommunen: Praxis einer umstrittenen Regelung, in: WSI-Mitteilungen, 67 Jg., 2/2014: 105-112 (mit A. Müller).
  • Die Euro-Krise und das deutsche Modell der industriellen Beziehungen, Schwerpunktheft der Zeitschrift "Sozialer Fortschritt", 63, 1-2/2014 (gemeinsam mit R. Bahnmüller, C. Deutschmann, M. Hoppe, A. Müller)
  • Social Integration and Workplace Industrial Relations: Migrant and Native Employees in German Industry, in:  Relations Industrielles/Industrial Relations 68 (3/2013): 361-386. (mit A. Müller)
  • Kollegialität statt Differenz? Kollegialität trotz Differenz! In: Vorstand Verein Mach' meinen Kumpel nicht an! (Hg.): "Gleichbehandlung und Antirassismus in Betrieb und Verwaltung", Düsseldorf 2013: 17-19.
  • Leistungsentgelt in den Kommunen. Funktionalität und Akzeptanz. In: Der Personalrat, 30. Jg. 3/2013: 109-114 (mit A. Müller).
  • Materielle Interessen und soziale Anerkennung. Die ERA-Umsetzung aus Sicht der Beschäftigten und der Betriebsräte, in: Brandl, S./Wagner, H. (Hrsg.): Ein "Meilenstein der Tarifpolitik" wird besichtigt. Die Entgeltrahmentarifverträge in der Metall- und Elektroindustrie: Erfahrungen - Resultate - Auseinandersetzungen, Berlin 2011: 51-82 (mit M. Kuhlmann).
  • Leistungsentgelt im öffentlichen Dienst: Intentionen, Wirkungen und Akzeptanz, in: Industrielle Beziehungen. Zeitschrift für Arbeit, Organisation und Management, 18. Jg., 1-2/2011: 78-98 (mit A. Müller und N.Trittel). PDF (mit freundlicher Genehmigung des Rainer Hampp Verlages)
  • Performance-related pay in German public services. The example of local authorities in North Rhine-Westphalia, in: Employee Relations, Vol. 33, 2/2011, 140-158 (mit N. Trittel und A. Müller).
  • Erosion, Erneuerung, Umnutzung: Arbeitgeberverbände und ihr Umgang mit dem Flächentarifvertrag am Beispiel der ERA-Einführung in der Metall- und Elektroindustrie, in: Industrielle Beziehungen. Zeitschrift für Arbeit, Organisation und Management, 17. Jg., 3/2010: 241-260 (mit R. Bahnmüller, M. Kuhlmann und H.J. Sperling).
  • Leistungsentgelt bekämpfen oder gestalten? Erste Befunde zur Umsetzung leistungsorientierter Bezahlung in den Kommunen, in: G. Sterkel/P. Ganser/J. Wiedemuth (Hrsg.) (2010): Leistungspolitik: neu denken, Hamburg: VSA (mit A. Müller und N. Trittel).
  • Riskante Modernisierung: Wirkungen und Bewertungen der ERA-Einführung in Baden-Württemberg, in: WSI-Mitteilungen, 62. Jg., 3/2009, 119-126 (mit R. Bahnmüller).
  • Der ERA und seine Umsetzung. Erfahrungen aus Baden-Württemberg, in: R. Bispinck (Hrsg.): Verteilungskämpfe und Modernisierung. Aktuelle Entwicklungen in der Tarifpolitik, Hamburg 2008: VSA (mit R. Bahnmüller)
  • Arbeitsbeziehungen und Sozialintegration in Industriebetrieben mit Beschäftigten deutscher und ausländischer Herkunft, in: Industrielle Beziehungen. Zeitschrift für Arbeit, Organisation und Management, 14. Jg., 4/2007, 334-356 [PDF]
  • Auf halbem Weg - Erste Befunde zur ERA-Umsetzung in Baden-Württemberg, in: WSI-Mitteilungen, 60. Jg., 7/2007, 358-364 (mit R. Bahnmüller).(zweitveröffentlicht in: C. Antoni, W. Eyer (Hrsg.): Das flexible Unternehmen, Düsseldorf 2008: Symposion Publishing, Digitale Fachbiliothek)
  • Betriebliche Arbeitsbeziehungen: Zwischen Kollegialität und Differenzen, in: Abteilung Wirtschafts- und Sozialpolitik der Friedrich-Ebert-Stiftung (Hg.): Rechte Orientierungen bei Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern (WISO-Diskurs, Juni 2007), 35-48.
  • Der heimatlose Volksfreund. Skizziert am Beispiel des Sozialisten Fritz Lamm, in: Warneken, B. J. (Hg.): Volksfreunde. Historische Varianten sozialen Engagements, Tübingen 2007: TVV.
  • Pragmatische Zusammenarbeit. Kollegialität und Differenz bei Beschäftigten deutscher und ausländischer Herkunft in Industriebetrieben, in: Zeitschrift für Soziologie, Jg. 35, 6/2006, 465-484.
  • Pay Developments in Britain and Germany: Collective Bargaining, 'Benchmarking' and 'Mimetic Wages', in: European Journal of Industrial Relations, Vol. 12, 1/2006, 89-109 (mit B. Dworschak).
  • Industrielle Beziehungen, Interesse und Anerkennung. Plädoyer für eine duale Perspektive, in: Industrielle Beziehungen. Zeitschrift für Arbeit, Organisation und Management, 12. Jg., 1/2005, 51-73. [PDF]
  • Industrielle Beziehungen, Entgelt und Arbeitszeit. Drei Branchen im deutsch-britischen Vergleich, in: Arbeit. Zeitschrift für Arbeitsforschung, Arbeitsgestaltung und Arbeitspolitik, 13. Jg., 2/2004, 137-147.
  • Betriebsratswahlen 2002 in Großbetrieben der Metall- und Elektroindustrie, in: WSI-Mitteilungen, 57. Jg. 1/2004, 35-40.
  • Wolfgang Merkel, Systemtransformation. Eine Einführung in die Theorie und Empirie der Transformationsforschung, in: Soziologische Revue, 24. Jg. 1/2001, 83-85. (Rezension)
  • Decentralization and Internationalization? The Significance of the Sector within European Industrial Relations, in: Comparative Labor Law and Policy Journal, Vol. 21, 3/2000, 576-589 (mit J. Arrowsmith und K. Sisson).
  • Bereichsrezension: Frauen in Ostdeutschland, in: Soziologische Revue, 23. Jg. 4/2000, 516-520.
  • Orientierungsprozesse ostdeutscher Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen, in: WSI-Mitteilungen, 52. Jg. 10/1999, 673-681.
  • Wolfgang Meyer, Individuelle Erwerbschancen in Ostdeutschland. Auswirkungen des wirtschaftsstrukturellen Wandels, in: Soziologische Revue, 21. Jg. 3/1998, 348-349. (Rezension)
  • Otfried Mickler/Norbert Engelhardt/Ralph Lungwitz/Bettina Walker, Nach der Trabi-Ära: Arbeiten in schlanken Fabriken. Modernisierung der ostdeutschen Autoindustrie, in: Soziologische Revue, 21. Jg. 2/1998, 233-234. (Rezension)
  • Das Management betrieblicher Sozialintegration als Problem des Transformationsprozesses, in: Pohlmann, M./Schmidt, R. (Hg.): Management in der ostdeutschen Industrie, Opladen 1996, 249-287.
  • Betriebliche Arbeitsbeziehungen und soziale Anerkennung im Prozeß der Transformation, in: Becker, M./Lang, R./Wagner, D. (Hg.): Personalarbeit in den neuen Bundesländern, Sonderband der Zeitschrift für Personalforschung 1996, 139-161 (mit K. Schönberger).
  • Metamorphosen des Betriebskollektivs. Zur Transformation der Sozialordnung in ostdeutschen Betrieben, in: Soziale Welt, 46. Jg, 3/1995, 305-325.
  • Betriebliche Lohnpolitik - Zur Rolle und Funktion der Paritätischen Eingruppierungskommissionen, in: WSI-Mitteilungen, 48. Jg. 9/1995, 583-589 (mit P. Jauch).
  • Betriebliche Weiterbildung in der Metallindustrie: Zum Einfluß kollektiv-rechtlicher Arrangements, in: Semlinger, K./Frick, B. (Hg.), Betriebliche Modernisierung in personeller Erneuerung. Personalentwicklung, Personalaustausch und betriebliche Fluktuation, Berlin 1995, 245-263 (mit R. Bahnmüller und R. Bispinck).
  • "Wir waren eine gute Truppe..." - Sozialpolitik in ostdeutschen Betrieben, in: Widersprüche, Heft 47, 1993, 29-45 (mit R. Alt und H.-J. Althaus).
  • Betriebliche Weiterbildung in der Metallindustrie. Ergebnisse einer Studie, in: WSI-Mitteilungen, 45. Jg. 6/1992, 338-348 (mit R. Bahnmüller und R. Bispinck).
  • Qualifizierung und Weiterbildung als Gegenstand der Tarifpolitik, in: Gewerkschaftliche Bildungspolitik, Heft 10, 1992, 228-232 (mit R. Bahnmüller und R. Bispinck).
  • Betriebliche Weiterbildung in der Metallindustrie. Was bringen tarifliche Regelungen?, in: Forum Arbeit, Heft 10, 1992, 23-26 (mit R. Bahnmüller und R. Bispinck).
  • Weiterbildung durch Tarifvertrag, in: WSI-Mitteilungen, Heft 3, 1991, 171-180 (mit R. Bahnmüller und R. Bispinck).
  • Tarifvertrag als Mobilisierungsinstrument, in: Die Mitbestimmung, Heft 3, 1991, 180-189 (mit R. Bahnmüller und R. Bispinck).
  • Krise der fordistischen Gewerkschaften, in: Perspektiven, Heft 5, Juni 1989, 37-51.
  • Cliquen und Gruppen, in: Interkulturell - Forum für interkulturelles Lernen in Schule & Sozialpädagogik, hrsg. von der Forschungsstelle Migration und Integration an der Pädagogischen Hochschule Freiburg, Heft 1, 1989, 21-32 (mit W. Dutton).

III. Unveröffentlichte Forschungsberichte

  • Der Konflikt um die Tarifrefom des öffentlichen Dienstes, Tübingen, März 2011 (mit A. Müller und N. Trittel).
  • Betriebsratswahlen 2002. Determinanten der Wahlbeteiligung in Großbetrieben der Metallindustrie, Forschungsbericht an die Hans-Böckler-Stiftung, Tübingen 2002.
  • Entgelt- und Arbeitszeitregime unter dem Einfluß von Internationalisierung und multinationalen Unternehmen: ein deutsch-britischer Vergleich, in: Schlußbericht des Schwerpunktprogrammes "Regulierung und Restrukturierung der Arbeit in den Spannungsfeldern von Globalisierung und Dezentralisierung" der Deutschen Forschungsgemeinschaft, Erlangen 2002, 69-98 (mit B. Dworschak). schmidt_dworschak_regime_dfg.pdf
  • Entgelt- und Arbeitszeitregime unter dem Einfluß internationalisierter Konkurrenz: Ein deutsch-britischer Vergleich. Bericht an die Deutsche Forschungsgemeinschaft, Tübingen 1998.
  • Qualifizierung und Tarifvertrag. Eine empirische Studie zur betrieblichen Weiterbildung und zur Umsetzung der Qualifizierungsbestimmungen des Lohn- und Gehaltsrahmentarifvertrages I in der Metallindustrie Baden-Württembergs. Zweiter Band. Sieben Betriebsfallstudien, Tübingen 1992 (mit R. Bahnmüller und R. Bispinck).