Josef Schmid

Josef Schmid

Josef Schmid, Jg. 1956, studierte Politikwissenschaft, Soziologie und Verwaltungswissenschaft an der Universität Konstanz; dort Promotion zum Thema „Die CDU. Organisationsstrukturen, Politiken und Funktionsweisen einer Partei im Föderalismus“ (erschienen Opladen 1990). Ab 1989: Wiss. Assistent und Hochschuldozent an der Ruhr-Universität Bochum; Habilitation zum Thema Wohlfahrtsverbände in modernen Wohlfahrtsstaaten. Soziale Dienste in historisch-vergleichender Perspektive (erschienen Opladen 1996); Lehrstuhlvertretungen an den Universitäten Hamburg (Prof. H.H. Hartwich) und Konstanz (Prof. G. Lehmbruch); ab 1997: Professor für Vergleichende Politikwissenschaft an der Universität Osnabrück. Seit April 1998: Professor am Institut für Politikwissenschaft Tübingen. Er ist Vorstandsmitglied des F.A.T.K.. Arbeitsgebiete: Wohlfahrtsstaatsvergleiche; Wirtschafts-, Arbeits- und Sozialpolitik, Parteien und Verbände, Organisationsforschung. Seit 2010 hauptamtlicher Dekan der Wirtschafts-  und Sozialwissenschaftlichen Fakultät.

Anschrift, Telefon und Email:

Prof. Dr. J. Schmid
Dekanat der Wirtschafts- Sozialwissenschaftlichen Fakultät
Nauklerstr. 48
72074 Tübingen

Telefon  +49 7071 29-72992 /-77957
Email:

Ausgewählte Publikationen:

I. Bücher

  • Die CDU. Organisationsstrukturen, Politiken und Funktionsweisen einer Partei im Föderalismus, Opladen (Leske + Budrich) 1990
  • Wirtschaftsstandort und Zukunft des Sozialstaats: Mitbestimmung vor neuen Herausforderungen (mit J. Hilbert). Standort Debatte. Eine Publikationsreihe der Hans-Böckler-Stiftung, Band 2, Marburg (SP Verlag N. Schüren) 1994
  • Wohlfahrtsstaaten im Vergleich. Soziale Sicherung in Europa: Organisation, Finanzierung, Leistungen und Probleme, Opladen (Leske + Budrich) 1996, 2. Aufl.2001, 3. Aufl. 2010
  • Wohlfahrtsverbände in modernen Wohlfahrtsstaaten. Soziale Dienste in historisch-vergleichender Perspektive, Opladen (Leske + Budrich) 1996
  • Vom Wohlfahrtsstaat zum Wettbewerbsstaat? Aktuelle Kontroversen über die Handlungsmöglichkeiten und Anpassungszwänge in der Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik (Mitverfasser), Opladen (Leske + Budrich) 1998
  • Organisierte Interessen in Ostdeutschland (Mitherausgeber). Probleme der Einheit, Band 12 (2 Halbbände), Marburg (Metropolis Verlag) 1992
  • Organisationsstrukturen und Probleme von Parteien und Verbänden. Berichte aus den neuen Ländern (Mitherausgeber). Probleme der Einheit, Band 14, Marburg (Metropolis Verlag) 1994
  • Die Gewerkschaft ÖTV. Reformen im Dickicht gewerkschaftlicher Organisationspolitik (Mitherausgeber), Baden-Baden (Nomos Verlag) 1998
  • Verbände. Interessenvermittlung und Interessenorganisationen. Ein Lehr- und Arbeitsbuch, München (Oldenbourg Verlag, 1998
  • Wohlfahrtsstaat – Krise und Reform. Beiträge aus der vergleichenden Politikwissenschaft (Mitherausgeber), Marburg (Metropolis Verlag), 1998
  • Politik und Arbeitsmarkt. Themenschwerpunktheft SOWI Nr. 1/2000 (Mitherausgeber).
  • Politik in Organisationen : Organisationstheoretische Ansätze und praxisbezogene Anwendungsbeispiele (zusammen mit Jörg Bogumil), Opladen (Leske + Budrich) 2001. (Grundwissen Politik ; 31) 3-8100-3001-5
  • Arbeitsmarktpolitik der Bundesländer, Chancen und Restriktionen einer aktiven Arbeitsmarkt- und Strukturpolitik im Föderalismus (zusammen mit Susanne Blancke). Berlin, Ed. Sigma, 2001. (Hans Böckler Stiftung, Forschung, 30) 3-89404-890-5
  • Wirtschaftspolitik für Politologen (mit D.Buhr, Ch. Roth, Ch. Steffen), Paderborn (UTB) 2006 (2.Aufl. 2015 mit D. Buhr als Wirtschaftspolitik)
  • Governance und Interdependenz von Bildung. Internationale Studien und Vergleiche. (Mitherausgeber), Baden-Baden: Nomos 2017

II. Aufsätze

  • Thatcherismus und die Conservative Party. Ambivalenzen und Widersprüche der parteipolitischen Basis eines neokonservativen Modellfalls; in: R. Sturm (Hrsg.), Thatcherismus – Eine Bilanz nach zehn Jahren, Bochum 1990
  • Industriepolitik der CDU – Innovation, Variation, Diffusion, in: U. Jürgens/W. Krumbein (Hrsg.), Industriepolitik der Bundesländer, Berlin 1991
  • Parteien in der Interessenvermittlung. Widerlager oder Verstärker von Verteilungskoalitionen?, in: K. Schubert (Hrsg.), Leistungen und Grenzen politisch-ökonomischer Theorie. Eine kritische Bestandsaufnahme zu Mancur Olson, Darmstadt 1992
  • Parteien und Verbände – Probleme der Konstitution, Kontingenz und Koevolution im System der Interessenvermittlung, in: M.G. Schmidt/R. Czada (Hg.), Verhandlungsdemokratie, Interessenvermittlung, Regierbarkeit (Festschrift für G. Lehmbruch), Opladen 1993.
  • Mesokorporatistische Strategien im Vergleich: Industrieller Strukturwandel und die Kontingenz politischer Steuerung in drei Bundesländern (mit R.G. Heinze), in: W. Streeck (Hrsg.), Verbände und Staat. PVS-Sonderheft 25, Opladen 1994
  • Die Volksparteien unter Anpassungsdruck. Oder: Wieviel Parteipolitik braucht das Modell Deutschland eigentlich?, in:G. Simonis (Hrsg.), Das Modell Deutschland auf dem Prüfstand, Opladen 1998
  • Funktionsprobleme des westdeutschen Korporatismus in Ostdeutschland (mit H. Voelzkow), in: O. Niedermayer (Hrsg.), Intermediäre Strukturen in Ostdeutschland, Opladen 1996
  • Zur politischen Ökonomie der sozialen Dienstleistungsproduktion. Der Wandel der Wohlfahrtsverbände und die Konjunkturen der Theoriebildung (mit R. G. Heinze & Ch. Strünck), in: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 2/1997
  • Zukunft des Wohlfahrtsstaates (im internationalen Vergleich), in: H.-U. Otto (Hrsg.), Handbuch für Sozialarbeit, Neuwied 1998, 5. Aufl. 2016
  • Arbeitsmarktpolitik im Vergleich, in: J. Schmid/R. Niketta (Hg.), Wohlfahrtsstaat – Krise und Reform, Marburg 1998
  • Mehrfache Desillusionierung und Ambivalenz. Eine sozialpolitische Bilanz, in: G. Wewer (Hg.), Bilanz der Ära Kohl. Festschrift für H.H. Hartwich, Opladen 1998
  • Europäische Integration und die Zukunft der kirchlichen Wohlfahrtsverbände in Deutschland, in: K. Gabriel (Hg.), Wohlfahrtsverbände in Europa, Berlin 1999
  • European Labour Market Policy and National Regimes of Implementation, in: Paul Klemmer (ed.): Preventive Market Policy in Europe – Experiences and Learning Perspectives, Late Spring 2000. (zusammmen mit Christian Roth)
  • Welfare to work bei Blair und Schröder: Eine Idee, zwei Realitäten, in: Roland Sturm (Hrsg.): New Labour (Arbeitstitel), 2001.
  • Wohlfahrtsstaaten im Vergleich: Bestandsaufnahme und aktuelle Diskussion, in: Gegenwartskunde 4/2000.
  • Germany, in: Joos van Vogt / Jan Pet (ed.): Social Security and Solidarity in the European Union, Heidelberg / New York 2000.
  • Zurück zum Kanzlerwahlverein? Die CDU in den 90er Jahren, in: Werner Süß (Hg.): Deutschland in den 90er Jahren. [zusammen mit Markus Jox]
  • Großbritannien: Vom Musterland des Konservatismus zum Mutterland der neuen Sozialdemokratie (zusammen mit W. Schröder). in: Wolfgang Schröder (Hrsg.), Neue Balance zwischen Markt und Staat, Schwalbach 2001.
  • Sozialpolitik und Wohlfahrtsstaat in Bundesstaaten, in: A. Benz/G. Lehmbruch (Hg.), Föderalismus. PVS-SH 32, Opladen 2002.
  • Gewerkschaften im Föderalismus, in: W. Schroeder/B. Wessels (Hg.), Gewerkschaften in Politik und Gesellschaft der Bundesrepublik. Opladen 2002.
  • Große Probleme und kleine Lösungen? Aktuelle Entwicklungen in der deutschen Arbeitsmarktpolitik, in: Deutschland Archiv 1/2002.
  • Future Chances instead of Historical Fixations, in: G. Schröder/J. Kocka/F. Neidhardt (Eds.): Progressive Governance for the XXI Century, Contribution to the Berlin Conference, Papers to the Expert Conference. München 2002.
  • Gewerkschaften. in: Martin Greiffenhagen/Sylvia Greiffenhagen (Hrsg.), Handwörterbuch zur politischen Kultur der Bundesrepublik Deutschland. 2., völlig überarb. und aktualis. Aufl., Wiesbaden 2002.
  • Arbeitslosigkeit und Arbeitsmarktpolitik in den Bundesländern: Differenzierungen und Differenzen (mit H. Hedrich), in: Wolf , F. / Hildebrandt, A. (Hg.), Politik in den Bundesländern, Wiesbaden 2008.
  • Jenseits einer schnellen Wiedereingliederung (mit H. Kohler), in: S. Bothfeld u .a. (Hg.), Arbeitsmarktpolitik in der sozialen Marktwirtschaft, Wiesbaden 2012 (2.Aufl.)
  • Regionale Modernisierungspolitik. Vom Mesokorporatismus zur Governance von Wissensnetzwerken (mit. R. Beck), in: Hoose u.a. (Hg.), Fortsetzung folgt. Kontinuität und Wandel von Wirtschaft und Gesellschaft (FS G.G. Heinze), Wiesbaden 2016
  • Auf dem Weg zu Wohlfahrt 4.0? Die Digitalisierung des Wohlfahrtsstaates in den Politikfeldern Arbeit, Gesundheit und Innovation im europäischen Vergleich. (mit Buhr, Daniel/Christ, Claudia/Frankenberger, Rolf/Fregin, Marie-Christine/ Trämer, Markus) :  Berlin: Friedrich-Ebert-Stiftung, Referat Westeuropa/Nordamerika. Politik für Europa #2017 plus. Electronic ed.: Berlin: FES, 2016. ISBN 978-3-95861-687-5. (auch als englischsprachige Version)
  • Der Arbeitsmarkt als Problem und Politikum. Entwicklungslinien und aktuelle Tendenzen, in: Aus Politik und Zeitgeschehen, APuZ 26/2017, S. 11-17.