Melanie Nagel

Melanie Nagel

Melanie Nagel studierte Politik- und Verwaltungswissenschaften an der Universität Konstanz und promovierte dort 2014 zum Thema „Polarisierung im politischen Diskurs. Eine Analyse dynamischer Wissens- und Diskursnetzwerke am Beispiel von „Stuttgart 21“ (erschienen 2016 bei VS Springer). Es folgten Lehraufträge u.a. an der Hochschule für Technik (Öffentliche Verwaltung). Von 2016 bis Februar 2020 arbeitete sie als Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Postdoktorandin am Lehrstuhl für Materielle Staatstheorie in der Lehre und im Forschungsprojekt „Der Einfluss der Wissenschaft auf die Politik: Eine Analyse der Wissensinfrastruktur im Bereich der Klimapolitik in Japan und Deutschland“. Im Wintersemester 2018/19 war sie als Gastwissenschaftlerin an der University of Arizona an der School of Government and Public Policy und hat zu „Knowledge structures in climate change policy“ geforscht. Seit Januar 2020 arbeitet sie als Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Tübingen am Institut für Politikwissenschaften am Lehrstuhl Politische Ökonomie im Forschungsprojekt „Gemeinwohl-relevante öffentliche Güter. Die politische Organisation von Infrastrukturaufgaben im Gewährleistungsstaat“. Ihre Forschungsinteressen sind vorrangig im Bereich Soziale Netzwerkanalyse, Politikfeldanalyse, vor allem Klima- und Infrastrukturpolitik, Diskurs(netzwerk)analyse, Stadtpolitik und Öffentliche Güter.

 

Telefon und Email:
Tel.: +49 (0)7071 297-8386
Projektseite: https://www.infrastruktur-gewaehrleisten.de/

 

Anschrift:
Eberhard Karls Universität Tübingen
Fachbereich: Politik und Wirtschaft/Politische Ökonomie
Institut für Politikwissenschaft
Forschungsinstitut für Arbeit, Technik und Kultur
Haußerstraße 43
72076 Tübingen

 

Publikationen:

  • 2019 Nagel, M., Stark, M., Satoh, K., Kaip, E. und Schmitt, M. “Diversity in Collaboration: Networks in Urban Climate Change Governance” Urban Climate, 29, 100502.
  • 2018 Nagel, M. & Satoh, K. “Protesting Iconic Megaprojects: a Discourse Network Analysis of the Evolution of the Conflict over Stuttgart 21.” Urban Studies (online first) 0042098018775903
  • 2017 Lelong, B., Nagel, M. & und Grabher, G. “Political Deadlock: A Network Analysis of Decision Processes in Urban Politics.” Yearbook of Swiss Administrative Sciences 2017: 133–149
  • 2017 Lelong, B. & Nagel M. „Stadtpolitik aus der Netzwerkperspektive. Analysen urbaner Politikprozesse in Hamburg, Mönchengladbach und Stuttgart“, RaumPlanung 189 / 1- 2017, 14-22
  • 2017 Lelong, B. & Nagel, M. „Netzwerkanalyse in der Stadtforschung“ Publikation in der Zeitschrift Soziologie, Jahrgang 46, Heft 1, 2017, 40-43
  • 2016 Nagel, M. „Polarisierung im politischen Diskurs. Eine Netzwerkanalyse zum Konflikt um „Stuttgart 21““ Wiesbaden: Springer
  • 2009 Nagel, M. „Wissenstransfernetzwerke. Eine netzwerkanalytische Bewertung der Effektivität von intraorganisationalen Wissenstransfernetzwerken“ In: Schneider, V., Janning, F., Leifeld, P., & Malang, T. Politiknetzwerke. Modelle, Anwendungen und Visualisierungen. Wiesbaden: VS-Verlag, S. 326-352