Hans-Jürgen Bieling

Hans-Jürgen Bieling

Hans-Jürgen Bieling, Jg. 1967, studierte Politikwissenschaft, Soziologie und Volkswirtschaftslehre an der Philipps-Universität Marburg; dort Promotion zum Thema „Dynamiken sozialer Spaltung und Ausgrenzung. Gesellschaftstheorien und Zeitdiagnosen“ (erschienen Münster 2000). Es folgten die Mitarbeit in einem DFG-Forschungsprojekt (1999-2002) und eine Juniorprofessur (2002-2009); Habilitation zum Thema „Die Globalisierungs- und Weltordnungspolitik der Europäischen Union (erschienen Wiesbaden 2010) Lehrstuhlvertretungen an der Uni Hamburg (2008-2009: Jürgen Hoffmann) und der TU Darmstadt (2010: Klaus-Dieter Wolf); ab 2010: Professor für Politikmanagement mit dem Schwerpunkt „Politik und Organisation der Zivilgesellschaft im europäischen und globalen Kontext“ an der Hochschule Bremen. Seit Oktober 2011: Professor für Politik und Wirtschaft/Politische Ökonomie am Institut für Politikwissenschaft Tübingen. Er ist Vorstandsmitglied des F.A.T.K.. Arbeitsgebiete: Internationale Politische Ökonomie und Europäische Integration (Finanzmärkte, Arbeitsbeziehungen, Wohlfahrtsstaaten, Zivilgesellschaft und Rechtspopulismus). Darüber hinaus interessiert er sich für gesellschafts-, staats- und politiktheoretische Fragestellungen.

Anschrift, Telefon und Email:

Prof. Dr. H-J. Bieling
Institut für Politikwissenschaft
Melanchthonstr. 36
D-72074 Tübingen

Telefon: +49 07071 29-72038
E-Mail:

 

Ausgewählte Publikationen:

Bücher

  • Neue Segel, alter Kurs? Die Eurokrise und ihre Folgen für das europäische Wirtschaftsregieren (hrsg. mit Simon Guntrum), Reihe Globale Politische Ökonomie, Wiesbaden (VS Springer).
  • Europäische Staatlichkeit: zwischen Krise und Integration (hrsg. mit Martin Große Hüttmann), Buchreihe Staat – Souveränität – Nation, Hrsg. von Rüdiger Voigt und Samuel Salzborn, Wiesbaden (VS Springer).
  • The Political Economy of the European Union (Hrsg.), Book Series “Whither Europe?”, Vol. 3, Hrsg. von Thomas Diez, New York (Open Society Foundations) 2015.
  • Steuerpolitik: Analysen – Konzeptionen – Herausforderungen (Hrsg.), Schwalbach (Wochenschau Verlag) 2015.
  • Europäische Welten in der Krise. Arbeitsbeziehungen und Wohlfahrtsstaaten im Vergleich (hrsg. mit Daniel Buhr), Buchreihe International Labour Studies, Hrsg. von Klaus Dörre und Stephan Lessenich, Frankfurt a.M./New York (Campus Verlag) 2015.
  • Kursbuch Politikwissenschaft. Einführung – Orientierung – Trends (hrsg. mit Peter Massing, Kerstin Pohl, Stefan Schieren, Johannes Varwick, Schwalbach (Wochenschau Verlag), 2015.
  • Internationale Politische Ökonomie. Eine Einführung; 2. aktualisierte Auflage. Wiesbaden (VS Verlag) 2011.
  • Die Globalisierungs- und Weltordnungspolitik der Europäischen Union, Wiesbaden (VS-Verlag) 2010.
  • Dynamiken sozialer Spaltung und Ausgrenzung – Gesellschaftstheorien und Zeitdiagnosen, Münster (Westfälisches Dampfboot) 2000.
  • Theorien der europäischen Integration (hrsg. mit Marika Lerch), überarbeitete und aktualisierte 3. Auflage, Wiesbaden (VS-Verlag), 2012.
  • Liberalisierung und Privatisierung in Europa: die Reorganisation der öffentlichen Infrastruktur in der Europäischen Union (hrsg. mit Christina Deckwirth, Stefan Schmalz), Münster (Westfälisches Dampfboot), 2008.
  • Die Konfiguration Europas – Dimensionen einer kritischen Integrationstheorie (hrsg. mit Jochen Steinhilber), Münster (Westfälisches Dampfboot), 2000.
  • Arbeitslosigkeit und Wohlfahrtsstaat in Westeuropa. Neun Länder im Vergleich (hrsg. mit Frank Deppe), Opladen (Leske & Budrich), 1997.

Aufsätze

  • Jenseits der (neo-)liberal-kosmopolitischen Hegemonie? Die “Doppelkrise” der transatlantischen Globalisierungspolitik; in: Zeitschrift für Internationale Beziehungen 25(2), 2018, 164-180.
  • Aufstieg des Rechtspopulismus im heutigen Europa – Umrisse einer gesellschaftstheoretischen Erklärung; in: WSI Mitteilungen 70(8), 2017, 557-565.
  • Der gespaltene Wohlfahrtsstaat – europäische Kontextbedingungen und nationale Ausprägungen; in: Widersprüche 37(2), 2017, 41-54
  • Regulation Theory and the Political Economy of the European Union (mit Johannes Jäger und Magnus Ryner); in: Journal of Common Market Studies 54(1), 2016, 53-69.
  • Southern European capitalism within the crisis-ridden European empire (mit Jannis Kompsopoulos); in: Economia & Lavoro 1/2016, 15-22.
  • Uneven development and ‘European crisis constitutionalism’, or: the reasons and conditions of a ‘passive revolution in trouble’; in: Jäger, Johannes/Springler, Elisabeth (Hrsg.): Asymmetric Crisis in Europe and Possible Futures: Critical Political Economy and Post-Keynesian Perspectives, London; New York (Routledge), 2015, 98-113.
  • Crisis-Induced Social Conflicts in the European Union – Trade Union Perspectives: The Emergence of ‘Crisis Corporatism’ or the Failure of Corporatist Arrangements? (mit Julia Lux); in: Global Labour Journal 5(2), 2014), 153-175.
  • Central Banking in der Krise. Neue Rolle der Europäischen Zentralbank im Finanzkapitalismus (mit Mathis Heinrich); in: Widerspruch 34(2), 2015, 25-35.
  • Politische Ökonomie des Welthandels – Transformationsprozesse und Machtbeziehungen; in: Aus Politik und Zeitgeschichte 1-3/2014, 40-46.
  • Shattered expectations: the defeat of European ambitions of global financial reform; in: Journal of European Public Policy 21(3), 2014, 346-366.
  • European Financial Capitalism and the Politics of (De-)financialization; in: Competition & Change, 17(3), 2013, 283-298.
  • Die krisenkonstitutionalistische Transformation des EU-Imperiums: zwischen autoritärer Neugründung und innerem Zerfall; in: Das Argument 55(1/2), 2013, 34-46.
  • Das Projekt der „Euro-Rettung“ und die Widersprüche des europäischen Krisenkonstitutionalismus; in: Zeitschrift für Internationale Beziehungen 20(1), 2013, 89-103.
  • European Governance: On the relationship between democratic and non-democratic deliberation within the European multi-level system; in: World Political Science Review 8(1), 2012, 201-216.
  • EU facing the crisis: social and employment policies in times of tight budgets; in: Transfer: European Review of Labour and Research 18(3), 2012, 255-271.
  • Transnationale (Krisen-)Dynamiken des Finanzmarktkapitalismus – Klassenverhältnisse, Gender und Ethnizität aus politökonomischer Perspektive; in: Berliner Zeitschrift für Soziologie 22(1), 2012, 53-77.
  • European Statehood; in: Gallas, Alexander et al. (Hrsg.): Reading Poulantzas, Pontypool (Merlin Press), 2011, 201-215.
  • Vom Krisenmanagement zur neuen Konsolidierungsagenda der EU; in: Prokla. Zeitschrift für kritische Sozialwissenschaft 41(2), 2011, 173-194.
  • Wenn der Schneeball ins Rollen kommt: Überlegungen zur Dynamik und zum Charakter der Subprime-Krise; in: Zeitschrift für Internationale Beziehungen 16(1), 2009, 107-121.
  • „Privat vor Staat“? Zur Entwicklung politischer Leitbilder über die Rolle des Staates; in: WSI-Mitteilungen 62(5), 2009, 235-242
  • Privatising public infrastructure within the EU: the interaction between supranational institutions, transnational forces and national governments (mit Christina Deckwirth); in: Transfer: European Review of Labour and Research 14(2), 2008, 237-257.
  • Liberalisierung und Privatisierung in Deutschland. Versuch einer Zwischenbilanz; in: WSI-Mitteilungen 61(10), 2008, 471-478.
  • (Ent-)Demokratisierungsprozesse im europäischen Mehrebenensystem; in: Brodocz, André/Llanque, Marcus/Schaal, Gary (Hrsg.): Bedrohungen der Demokratie, Wiesbaden (VS-Verlag), 2008, 119-135.
  • The Other Side of the Coin – Conceptualising the Relationship between Business and the State in the Age of Globalisation; in: Business & Politics 9(3), 2007, 1-20.
  • Die Konstitutionalisierung der Weltwirtschaft als Prozess hegemonialer Verstaatlichung – staatstheoretische Reflexionen aus der Perspektive einer neo-gramscianischen Internationalen Politischen Ökonomie; in: Buckel, Sonja/Fischer-Lescano, Andreas (Hrsg.): Die Organisation der Hegemonie. Zum Staatsverständnis Antonio Gramscis, Baden-Baden (Nomos), 2007, 143-160.
  • EMU, Financial Integration and Global Economic Governance; in: Review of International Political Economy 13(3), 2006, 420-448.
  • Social Forces in the Making of the New European Economy: the Case of Financial Market Integration; in: New Political Economy 8(2), 2003, 203-224.
  • Reorganisation der industriellen Beziehungen im europäischen Mehrebenensystem (mit Thorsten Schulten); in: Industrielle Beziehungen 9(3), 2003), 245-273.